Projekt Gustavgärten 2

—————————————————————————————————————————————————————————————           

previous project < - > current project

(Frühjahr 2022)

Aufbauend auf dem im letzten Jahr stattgefundenden Projekt „Gustavgärten“, sind auch in diesem Jahr die Tanz-Arbeiter:innen in der Arbeitersiedlung der ehemaligen Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen künstlerisch unterwegs. Dieses Mal mit vielen Fragen an die Bewohner:innen über deren Bewegungen dort, ihren Wahrnehmungen, Beschreibungen und Erinnerungen, bis hin zu den Fragen, was man die anderen denn fragen sollte und was ihrem Wunsch nach überhaupt in den Tanz gehört. 

Aufführung am 10.06.2022 18.00 Uhr & 11.06.2022 18.00 Uhr in den Garten der Gustavstr. 112 

Basierend auf Dialogen mit Bewohner:innen der Arbeitersiedlung Gustavstraße

Tanz/Choreographie: Angela Ezemuse, Choice Samsin, Laura Schönlau, Levke Schaarschmidt, Miriam Arnold, Thomas Lehmen

Konzept/Künstlerische Leitung: Thomas Lehmen

Dramaturgische Mitarbeit: Fabian Chyle

Ein Projekt der TANZ-ARBEIT OBERHAUSEN 

Gefördet durch: NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Diehl+Ritter/Tanzpact Reconnect - der Beauftragte Kultur und Medien im Rahmen der Initiative Neustart Kultur Hilfsprogramm Tanz  Unterstützt von: Kunsthaus Mitte in Oberhausen, Herz Jesu Gemeinde Oberhausen, Verein zum Erhalt der Arbeitersiedlung Gustavstraße, Stadt Oberhausen, Oberhausener Gebäude Management.


TANZ-ARBEIT-OBERHAUSEN 2022